Zum Inhalt

Zur Navigation

Leistungsspektrum

Unfallchirurgie & Orthopädie


Das Leistungsspektrum wird abhängig von der Art der Leistung ambulant, stationär oder auch tagesklinisch und in enger interdisziplinärer Abstimmung (Konsiliare) erbracht:


Allgemeine unfallchirurgische und orthopädische Diagnostik (ambulant und stationär)

Akutversorgung von einfacheren bis komplexen Mehrfachverletzungen (vom Bruch bis zum Polytrauma)
Arthroskopien (minimal invasiver diagnostischer und therapeutischer Ergriff) von Knie, Hüfte, Sprunggelenk, Ellbogen
Endoprothetik (Gelenksersatz) von Hüfte, Knie, Schulter, Sprunggelenk
Operative Gelenksstabilisierung von Knie, Ellenbogen, Sprunggelenk mit Hilfe von körpereigenen Sehnen oder synthetischen Nahtmaterialien
Fußchirurgie – u.a. Hallux valgus, Hammerzehe
Handchirurgie – u.a. Carpaltunnensyndrom, Mb. Dupuytren, Ganlglion, schnellender Finger
Schulterchirurgie – vorwiegend arthroskopische Versorgung von Sehnenrissen oder Enpassphänomenen
Umstellungsosteotomie zur Achsenkorrektur
Metallentfernungen
Septische Chirurgie – bei eitrigen Entzündungen an Knochen, Gelenken, Weichteilen
Postoperative Physiotherapie
Infusionstherapie bei Rückenschmerzen
Versorgung von Schockraumpatienten
Spezialambulanzen (Kinder, Knie und Schulter)

u.w. Leistungen


Zur Erbringung des Leistungsspektrums steht sowohl die Ambulanz mit Spezialambulanzzeiten als auch die Station zur Verfügung. Alle Eingriffe werden nach Möglichkeit minimal invasiv („Knopflochchirurgie“) durchgeführt.


zurück