Berufsbild Pflegefachassistenz (PFA): Elisabeth Berger trägt viel Verantwortung für Patientinnen und Patienten

Mit der Neustrukturierung der Pflegeausbildung im Jahr 2016 wurde ein neues Berufsbild geschaffen: die diplomierte Pflegefachassistenz. Eine der ersten Absolventinnen der zweijährigen Ausbildung ist Elisabeth Berger. Sie ist auf der Abteilung für Innere Medizin am BKH Reutte im Einsatz.


Elisabeth Berger war neun Jahre als Pflegeassistentin (früher Pflegehelferin) tätig, bevor sie sich dazu entschloss, die weiterführende Ausbildung zur Pflegefachassistentin am Campus Gesundheit Reutte zu absolvieren. Zu den Aufgaben der Pflegefachassistenz gehören neben der Grundpflege die Blutabnahme, das Sortieren und Verabreichen von Medikamenten, die Durchführung von diagnostischen Untersuchungen wie beispielsweise EKG sowie von therapeutischen Maßnahmen, der Ab- und Anschluss von laufenden Infusionen und vieles mehr. Damit entlastet die Pflegefachassistenz diplomierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch Ärztinnen und Ärzte.

Pflegefachassistentinnen und -assistenten gesucht!

„Aktuell sind am BKH Reutte vier Pflegefachassistentinnen beschäftigt, weitere werden gesucht“, sagt Pflegedirektorin Mag. Michaela Traub, BScN. Diese Berufsgruppe darf auch Nachtdienste übernehmen. „In der Dienstplanung wird aber berücksichtigt, wenn das jemand nicht machen möchte“, betont die Pflegedirektorin.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.