Herzinfarktnetzwerk: Preis für grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Kürzlich wurde die Etablierung des ersten grenzüberschreitenden deutsch-österreichischen Herzinfarktnetzwerkes mit dem renommierten Förderpreis der Stiftung der Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.V. (ALKK) ausgezeichnet.

v.li. Dr. Theo Waigel, Minister a.D. (Schirmherr des Herzinfarktnetzwerks Königswinkel-Außerfern); ÄD Chefarzt Dr. Martin Hinterseer (Ärztlicher Direktor der Klinik Füssen) sowie ÄD Prim. Dr. Eugen Ladner (Ärztlicher Direktor BKH Reutte) 

© Foto Klinik Füssen

Während der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung (DGK) am 14. Oktober 2020 erhielt das Team rund um Dr. Martin Hinterseer die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung virtuell überreicht. Kontinuierliche Qualitätskontrolle, wissenschaftliche Analysen, Teilnahme an internationalen Studien und die stark verbesserte Herzinfarktversorgung insgesamt gaben den Ausschlag für die Anerkennung.

Konzept seit vielen Jahren erfolgreich

Um die Überlebenschancen von PatientInnen mit akutem Herzinfarkt zu erhöhen, wurde vor nunmehr acht Jahren die grenzüberschreitende Kooperation zwischen dem Herzzentrum Füssen und dem BKH Reutte ins Leben gerufen. Aufgrund der finanziellen Beteiligung beider Länder und des unermüdlichen Engagements aller Beteiligten wie des Verwaltungsratsvorsitzenden des Kommunal- unternehmens, der Vorstände aus Füssen und dem BKH Reutte, allen voran Dr. Dietmar Baron und Dr. Eugen Ladner, konnten bereits viele Leben gerettet werden.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.